Chance zum Neuanfang


Bei der Wohnfamilie Ohnesorg lernen und leben derzeit Jungen und Mädchen, die momentan nicht in ihrer Familie leben können oder wollen, in insgesamt 6 Häusern. Sie leiden an Entwicklungs- , Verhaltens- oder emotionalen Störungen, oft haben sie Schwierigkeiten beim Lernen. Der sichere Rahmen unserer Lebenswelt soll die Kinder und Jugendlichen dazu befähigen, ihre Probleme zu bewältigen.
Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit steht der Versuch, über einen geregelten Alltag, stabile Beziehungen, verläßliche Partner, freizeitpädagogische Maßnahmen, die Pflege von Tieren und Pflanzen bei den Kindern und Jugendlichen eine echte, altersgerechte Beziehungsfähigkeit aufzubauen. Diese Fähigkeit ermöglicht ihnen später einen problemarmen Einstieg in ein eigenes Leben.
Innerhalb des Entwicklungsprozesses erleben die Kinder und Jugendlichen stabil das Gefühl als Mensch wichtig zu sein. Sie haben vielfältig die Möglichkeit die Sinnhaftigkeit des eigenen Tätigseins bzw. der eigenen Arbeit zu erleben.

Ich möchte mehr wissen
und bin ein junger Mensch

Wir haben meistens Einzelzimmer, teilweise Zweier- und Dreierzimmer, das jeder in Absprache mit den Erziehern nach eigenem Geschmack einrichten kann.

Jeder, der bei uns wohnt, hat einen festen wöchentlichen Termin, an dem er Telefongespräche führen kann. Es können Besuche von und bei Angehörigen an Wochenenden und in den Ferien nach Absprache stattfinden. Deine Freunde möchten wir gerne kennen lernen und es können nach genauen Absprachen Besuche stattfinden.

Wir haben eine Reihe an Möglichkeiten auf unserem Gelände. Unter anderem kann man Fußball, Völkerball oder Badminton spielen, schwimmen, Schlagzeug oder Gitarre spielen, Gesellschafts-Spiele spielen und an Gruppen in der Umgebung teilnehmen (Feuerwehr, Reiten, Fußballverein,...). Wir schauen, was dir Spaß macht und versuchen alles zu ermöglichen, wenn wir meinen, dass es dir gut tut und du es schaffst.

Das Zusammenleben von verschiedenen Jungen und Mädchen mit unterschiedlichen Schwierigkeiten bei der Wohnfamilie Ohnesorg wird wesentlich erleichtert dadurch, dass sich alle an bestimmte Regeln und Umgangsformen halten. Diese werden jedem zu Beginn erzählt, du kannst aber auch jederzeit die anderen Kinder/Jugendlichen oder die Erzieher fragen.

Bei uns können Kinder und Jugendliche fast jeden Alters leben. Meistens sind die Jungen und Mädchen zwischen 4 und 16 Jahre alt. Bevor du bei uns aufgenommen wirst, lernst du Erzieher von der Wohnfamilie Ohnesorg kennen und kannst von ihnen Näheres erfahren.

Das Zusammenleben von verschiedenen Jungen und Mädchen mit unterschiedlichen Schwierigkeiten bei der Wohnfamilie Ohnesorg wird wesentlich erleichtert dadurch, dass sich alle an bestimmte Regeln und Umgangsformen halten. Diese werden jedem zu Beginn erzählt, du kannst aber auch jederzeit die anderen Kinder/Jugendlichen oder die Erzieher fragen.


Ich möchte mehr wissen
und bin ein Elternteil

Die jungen Menschen, die zu uns in die Wohnfamilie Ohnesorg kommen, hatten meist bereits Kontakt zu einem Jugendamt, einem Sozialamt, einer Psychiatrie oder einem Gesundheitsamt. In der Regel weisen diagnostische Einschätzungen (z.B. psychologisches Gutachten) darauf hin, dass nur eine intensive Betreuung und Förderung in einer Einrichtung wie der Wohnfamilie Ohnesorg geeignet ist, weitere Gefährdungen zu verhindern und eine angemessene Lebensperspektive zu entwickeln.

Wenn Ihr Kind bereit ist, einer "Fremdunterbringung" zu zustimmen und Sie es dabei unterstützen wollen, ist die Einbeziehung aller an diesem Prozess Beteiligten angeraten, damit eine gute Abstimmung zum Wohle Ihres Kindes erreicht werden kann. Eine Aufnahme in unserer Einrichtung kann erst erfolgen, wenn ein Amt seine Zuständigkeit für den Betroffenen erklärt und uns eine schriftliche Kostenzusage vorliegt. 

Sie werden zu jedem Hilfeplangespräch eingeladen, und werden so an den Entscheidungen, die ihr Kind betreffen, beteiligt. Jedes Kind/jeder Jugendliche hat einen Abend in der Woche, an dem er mit Ihnen telefonieren kann, an Wochenenden oder in den Ferien können Besuchstermine vereinbart werden. Bei Fragen bezüglich ihres Kindes können Sie sich an die Mitarbeiter der Wohnfamilie Ohnesorg wenden. 

Die gesamten Kosten für die Unterbringung (Entgelt) in unserer Einrichtung werden von der jeweiligen Entsendestelle (z.B. Jugendamt) durch deren Kostenzusage getragen. Die Eltern (Sorgeberechtigten) werden im Rahmen ihrer Möglichkeiten finanziell an der Maßnahme bei der Wohnfamilie Ohnesorg beteiligt. Ihre finanzielle Beteiligung ist somit abhängig von Ihren Einnahmen. Wir empfehlen Ihnen, Sich vor der Aufnahme Ihres Kindes bei der Wohnfamilie Ohnesorg vom Amt über den Kostenbeitrag informieren zu lassen. Bei geringem Einkommen kann im Einzelfall von einer Heranziehung zu den Kosten abgesehen werden.


Ich möchte mehr wissen
und bin Mitarbeiter einer Behörde

Die Kosten für die Jugendhilfemaßnahmen in der Wohnfamilie Ohnesorg werden nach §§ 78a ff. SGB VIII festgelegt. Grundlage der Festlegung des Entgeltes sind die in der Leistungsbeschreibung aufgeführten Leistungen und der Qualitätsstandard der Einrichtung.

Bei der Wohnfamilie Ohnesorg werden sozialpädagogische Maßnahmen nach § 34 (Heimerziehung, sonstige betreute Wohnformen), § 35 (Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung), § 35 a (Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche) und § 41 (Hilfe für junge Volljährige, Nachbetreuung) des SGB VIII durchgeführt.

Außerdem betreuen wir auch junge Menschen nach den Maßgaben der §§ 53, 54 des SGB XII (Leistungen der Eingliederungshilfe). Die Maßgaben des § 8 (Schutzauftrag), § 61 (Datenschutz) und § 72 (z.B. Vorweisen eines Führungszeugnisses) des SGB VIII sind selbstverständlich Inhalt unserer Leistungsbeschreibung und unseres täglichen Handelns.

Sie können Sich gerne unsere Leistungsbeschreibung zukommen lassen, in der unsere Arbeit konkret beschrieben ist. Am besten rufen Sie uns an und besuchen uns, denn der direkte Kontakt ist immer noch das beste Mittel, um einen Eindruck von der Wohnfamilie Ohnesorg, ihren Mitarbeitern und Möglichkeiten zu erhalten. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Infos für Jugendämter

Haben Sie noch fragen zur Wohnfamilie Ohnesorg?


Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!