Zielsetzung


Die Wohnfamilie Ohnesorg sieht ihre Aufgabe in der fördernden und unterstützenden Begleitung von verhaltensauffälligen Kindern und ihren Eltern. Ziel ist es die Entwicklungsstörungen bzw. seelische Behinderungen zu verhindern, zu beseitigen oder deren Auswirkungen auf das Kind und sein Lebensumfeld tolerierbar zu machen. Dies geschieht durch die tägliche therapeutische, heilpädagogische oder sozialpädagogische Betreuung des Kindes innerhalb der Gruppe, durch individuelle Einzelförderung, durch Einbeziehung der Eltern in regelmäßigen Gesprächen und durch regelmäßige Kontakte zu den Lehrern.

In enger Zusammenarbeit mit behandelnden Ärzten, Psychologen, Ergotherapeuten und Logopäden soll eine Stabilisierung der Familiensituation erreicht werden.

Allgemeine Ziele


  • Förderung und Stabilisierung der Persönlichkeitsentwicklung
  • Entwicklung einer eigenen Identität
  • Aufholen bzw. Relativierung von emotionalen, sozialen oder entwicklungsbedingten Defiziten in der Entwicklung des Kindes
  • Stärkung bzw. Stabilisierung des Selbstwertgefühls und Selbstvertrauens / Entwicklung eines positiven Selbstbildes
  • Abbau von Wahrnehmungsstörungen
  • Entwicklung eines angemessenen Sozialverhaltens und einer ebenso angemessenen Nähe-Distanz-Regulierung
  • Verbesserung der psychosozialen Kompetenzen des Kindes
  • Hinführung zu selbständiger Bewältigung lebenspraktischer Anforderungen
  • Stärkung der Bereitschaft des Kindes, sich auf schulisches Lernen einzulassen
  • Förderung einer strukturierten und sinnvollen Arbeitshaltung
  • Stärkung des Selbsthilfepotentiales des Kindes

Familienunterstützende Ziele


  • Verbesserte Erziehungsbedingungen in der Familie erreichen
  • Stützung der Beziehung zwischen Eltern und Kind
  • Unterstützung der Eltern bzw. Sorgeberechtigten in ihrer Erziehung und in ihren sozialen, kommunikativen und pädagogischen Kompetenzen
  • Stärkung des Selbsthilfepotenziales der Bezugspersonen

Lebensfeldererhaltende Ziele


  • Förderung der Toleranz des Umfeldes und Auf-/Ausbau von Unterstützungssystemen für Kind und Familie
  • Vermittlung bei Konflikten mit weiteren Personen oder Institutionen im Umfeld des Kindes oder der Familie
  • Den Verbleib des Kindes im familiären Bezugssystem und seinem Lebensumfeld sichern
  • Begleitung des Kindes und der Familie im beginnenden Ablösungsprozess, so dass kein Bruch entstehen muss

Ziele des Denkens


  • Hinführung zu einer bewussten Form der Lebensgestaltung
  • Verbesserung der Wahrnehmungs- und Merkfähigkeit
  • Abbau von Konzentrationsschwächen
  • Förderung der Kreativität
  • Richtiger Umgang mit Materialien
  • Schulung der Differenzierungs- und Entscheidungsfähigkeit
  • Aufbau einer angemessenen Arbeitshaltung und Motivation

Ziele des Handelns


  • Hinführung zur Selbständigkeit
  • Erkennen von Konsequenzen des Handelns
  • Entwicklung von Verantwortungsbewusstsein und sozialer Wahrnehmung
  • Anpassung an Regeln
  • Ausdauer
  • Selbstkontrolle
  • Bewältigung lebenspraktischer Aufgaben

Ziele des Fühlens


  • Entwicklung einer emotionalen Stabilität
  • Aufarbeitung von traumatischen Erlebnissen und ungelösten Konflikten
  • Beziehungsfähigkeit
  • Empathiefähigkeit
  • Freude am Leben
  • sich angenommen fühlen
  • sinnliches Wahrnehmen


Ausblick

Neben der pädagogischen und therapeutischen Arbeit am Kind ist uns die Mitwirkung der Eltern ein großes Anliegen. Unsere Hilfsangebote sollen von gegenseitigem Vertrauen getragen werden und beinhalten einen offenen Austausch aller Beteiligten über die Entwicklungsschritte des Kindes bis hin zur Einbindung der Eltern und deren Möglichkeiten der positiven Veränderungen vor Ort, um unser Ziel der Rückführung in die bisherige Lebenswelt, soweit dies gegeben ist, zu erreichen. Andernfalls bieten wir eine auf längere Zeit angelegte Lebensform an und bereiten auf ein zunehmend selbständiges Leben vor. Dies schließt für Jugendliche die Eingliederung in Ausbildung und Beschäftigung mit ein.
Sie werden in der Zusammenarbeit mit unserer Wohnfamilie neben der notwendigen Fachkompetenz Menschen finden, die von einem humanistischen Weltbild beprägt sind, die offen und transparent handeln, ihre Verantwortung dem einzelnen Kind oder Jugendlichen gegenüber ernst nehmen und das Wohl der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen an erster Stelle setzen.

Wir freuen uns auf ein Kennenlernen.
Ihre Wohnfamilie Ohnesorg

Haben Sie noch fragen zur Wohnfamilie Ohnesorg?


Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!