Unser Angebot


Therapeutische Gruppen


In jeder therapeutischen Wohnfamiliengruppe leben bis zu neun Kinder in einer familiären Atmosphäre von Wärme und Akzeptanz und in räumlicher Nähe zur Trägerfamilie Ohnesorg. In den therapeutischen Gruppen wird ein sehr intensives Betreuungs- und Förder­angebot geleistet, wobei man sich an den grundlegenden emotionalen Bedürf­nissen und dem Entwicklungsalter der Kinder orientiert.

Durch diese familienähnliche Lebensform mit sehr klaren Strukturen ist es möglich, jedem Einzelnen ein hohes Maß an durchschaubaren Beziehungen und Gruppenprozessen sowie Sicherheit und Verlässlichkeit zu geben.

Heilpädagogische Gruppen


Hier werden Kinder und Jugendliche im Alter zwischen ca. 10 und 15 Jahren gefördert, die weniger enge und klare Strukturen und eine geringere pflegerische Betreuung brauchen als es in den therapeutischen Gruppen der Fall wäre. Wir erwarten und unterstützen dem Entwicklungsalter entsprechend ein größeres Maß an Selbständigkeit und Eigenreflexion.

Bei Pädagogik und Therapie orientieren wir uns an den dem Alter entsprechenden Ent­wicklungs­bedürfnissen und dem jeweiligen Förderbedarf des jungen Menschen.

Sozialpädagogische Gruppen


Die sozialpädagogische Gruppe ist für Jugendliche im Alter zwischen 14 und 19 Jahren und stellt einen weiteren Schritt in unserem Förderangebot dar. Dieses Angebot orientiert sich am Lebensalter und der Ent­wicklungs­stufe des einzelnen Jugendlichen.

Aufbauend auf der heilpädagogischen Jugend­wohngruppe wird ein höheres Maß an Selbständigkeit als Grundlage erwartet und weiter gefördert. Ziel dieser Gruppe ist es, den jeweiligen Jugendlichen auf eine außenbetreute Wohnform bzw. eine Rückführung in das Elternhaus vorzubereiten

Innenbetreutes Wohnen


Das innenbetreute Wohnen ist für Jugend­liche im Alter zwischen 14 und 19 Jahren und stellt einen weiteren Schritt in unserem Förderangebot dar. Dieses Angebot orientiert sich am Lebensalter und der Entwicklungs­stufe des einzelnen Jugendlichen. Aufbauend auf der heilpädagogischen Jugend­wohn­gruppe wird ein höheres Maß an Selbstän­digkeit als Grundlage erwartet und weiter gefördert.

Ziel dieser Gruppe ist es, den jeweiligen Jugendlichen auf eine außenbetreute Wohnform bzw. eine Rückführung in das Elternhaus vorzubereiten.

Außenbetreutes Wohnen


In unserer außenbetreuten Wohn­gemein­schaft leben Jugendliche bzw. junge Erwachsene beiderlei Geschlechts ab einem Alter von 16 Jahren, die ihr Leben weitgehend und im Wesentlichen selbst regeln können. Dazu gehören das Beherrschen und Einhalten der allgemein lebensnotwendigen Pflichten und Kulturtechniken.

Unsere Außenwohngruppe mit 5 Plätzen befindet sich in einem Einfamilienhaus etwa 500 m von unserem Haupthaus entfernt, in dem auch eine langjährige Mitarbeiterin unserer Einrichtung lebt und die Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen betreut.

Betreutes Wohnen


Ein gewissermaßen abschließendes Angebot ist das betreute Wohnen, das ein ent­sprechen­des Maß an emotionaler Stabilität und Selbständigkeit voraussetzt. Die Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen leben in angemieteten Appartements im Stadtgebiet von Kempten. Sie werden dort in einer mehr beratenden und begleitenden Art und Weise mit dem Ziel der Ver­selbständigung von uns weiter betreut.

Der junge Erwachsene lebt eigenständig, genießt aber dennoch weiterhin die Sicherheit einer familienähnlichen Struktur im Hinter­grund, die ihm in allen Lebenslagen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Ambulante Wohngemeinschaft


In unmittelbarer Nähe zu unserem Haus in Kempten haben wir eine Wohnmöglichkeit in Form eines Einfamilienhauses für Jugend­liche geschaffen, die noch nicht selbständig Wohnen können, aber nicht mehr die enge Anbindung an die Wohnfamilie brauchen.

In der ambulanten Wohngemeinschaft können die (meist erwerbstätigen) Jugend­lichen im Rahmen von Fach­leistungs­stunden betreut werden, um so eine noch notwendige Begleitung zu gewährleisten.

Ausbildung

Unsere Lehrlinge und Auszubildenden haben keine weiten Wege zu ihren Ausbildungsstätten, die in der Regel bei ortsansässigen Betrieben sind. Gute Kontakte zu den Ausbildungsbetrieben sind für uns sehr wichtig, um ein erfolgreiches Absolvieren der Lehre zu gewährleisten.

Unsere Pädagogen leisten individuelle schulische Förderung und helfen den Kindern und Jugendlichen intensiv bei der Hausaufgabenzeit, ebenso wie bei der Berufsfindung und während der Lehre beim Erstellen des Berichtshefts und der Berufsschule.
In Kempten sind die Grund- und Hauptschule zu Fuß in ca. 5-10 Minuten, weiterführende Schulen sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, DiaFö bzw. Schulen zur individuellen Lebensbewältigung und zur individuellen Lernförderung werden vor unserem Haus von dem Fahrdienst abgeholt und wieder gebracht.

In Bad Grönenbach / Zell sind sämtliche Schulen problemlos mit dem Bus in ca. 10-30 Minuten zu erreichen (Bad Grönenbach oder Memmingen).
In Kempten können wir die Ausbildung zur Hauswirtschafterin anbieten.

Nach dem erfolgreichen Abschluß der Ausbildung kann in der Regel die von der Wohnfamilie angemietete Wohnung in eine eigenes Mietverhältnis übernommen werden.

Wir haben für die Jugendlichen unterschiedliche Wohnmöglichkeiten, die der jeweiligen Situation Rechnung tragen.

Haben Sie noch fragen zur Wohnfamilie Ohnesorg?


Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!