Unsere Häuser in Kempten und Bad Grönenbach


Die Wohnfamilie Ohnesorg sieht ihre Aufgabe in der fördernden und unterstützenden Begleitung von verhaltensauffälligen Kindern und ihren Eltern. Ziel ist es die Entwicklungsstörungen bzw. seelische Behinderungen zu verhindern, zu beseitigen oder deren Auswirkungen auf das Kind und sein Lebensumfeld tolerierbar zu machen. Dies geschieht durch die tägliche therapeutische, heilpädagogische oder sozialpädagogische Betreuung des Kindes innerhalb der Gruppe, durch individuelle Einzelförderung, durch Einbeziehung der Eltern in regelmäßigen Gesprächen und durch regelmäßige Kontakte zu den Lehrern.

In enger Zusammenarbeit mit behandelnden Ärzten, Psychologen, Ergotherapeuten und Logopäden soll eine Stabilisierung der Familiensituation erreicht werden.

Haus Sonnenstraße 16

Bei den zur Sonnenstraße gehörenden Gebäuden handelt es sich um einen aus mehreren Häusern bestehenden Gebäude­komplex, hell und freundlich erbaut inmitten eines ca. 13.000 m² großen Grundstücks mit großem geteertem Hof (zum Gocartfahren und für Hartplatzspiele) sowie einem Wiesen­grundstück mit Bolzplatz und Abenteuerspielplatz, einem 8x5 m großen, solarbeheizten Freiland­schwimmbecken, einem großen Reitgelände und Platz um Tiere zu Streicheln. 
Die Häuser sind miteinander verbunden und teilweise aneinander angebaut, so dass man jedes Haus, jede Gruppe bzw. jeden Bereich erreichen kann, ohne ins Freie zu müssen. Das Grundstück liegt in Kempten im Stadtteil St. Mang.
Allen Mitarbeitern ist es wichtig, das Haus, die Zimmer und die Gartenanlagen für die Kinder ansprechend zu gestalten. Die äußere Ordnung und gezielte Gestaltung der Wohn- und Lernumwelt ist wesentlicher Bestandteil der päd. Arbeit. Die Kinder und Jugendlichen werden durch die Mitarbeiter aktiv in diese Gestaltung einbezogen. Neu ist unsere 15.000 m² grosse Fläche für Tiere und unser Lehrgarten.

Haus Sonnenstraße 10

Das Haus in der Sonnenstraße 10 liegt in direkt angrenzender Nachbarschaft zu unserem Haus in der Sonnenstraße 16 und wurde komplett umgebaut sowie energietechnisch auf Neubau-Niveau gebracht. Wir haben dort 8 Zimmer für Jugendliche (sowie Küchen, Bäder, WCs, Wohnzimmer usw) incl. einem 4.000 m² großen Garten und einer Sonnenterrasse samt Gartenlaube.

Haus Magnusstraße

Bei den zur Magnusstraße gehörenden Gebäuden handelt es sich um einen u-förmigen Gebäudekomplex, hell und freundlich erbaut inmitten eines ca. 8.000 m² großen Grundstücks mit großem geteertem Hof (zum Gocartfahren und für Hartplatzspiele) sowie einem Wiesengrundstück mit Spielplatz. Das Grundstück liegt am Ortsrand von Kempten im Stadtteil St. Mang.

Allen Mitarbeitern ist es wichtig, das Haus, die Zimmer und die Gartenanlagen für die Kinder ansprechend zu gestalten. Die äußere Ordnung und gezielte Gestaltung der Wohn- und Lernumwelt ist wesentlicher Bestandteil der päd. Arbeit. Die Kinder und Jugendlichen werden durch die Mitarbeiter aktiv in diese Gestaltung einbezogen.

Haus Falchenstraße

Das Gebäude in der Falchenstraße ist ein ehemaliges Werksleiter­haus, gelegen in einem großen Garten mit Sonnenterrasse und Grillplatz. Das Grundstück liegt am Ortsrand von Kempten im Stadtteil St. Mang.
Allen Mitarbeitern ist es wichtig, das Haus, die Zimmer und die Gartenanlagen für die Kinder ansprechend zu gestalten. Die äußere Ordnung und gezielte Gestaltung der Wohn- und Lernumwelt ist wesentlicher Bestandteil der päd. Arbeit. Die Kinder und Jugendlichen werden durch die Mitarbeiter aktiv in diese Gestaltung einbezogen.

Haus Neisserstraße

Das Gebäude in der Neisserstraße ist ein größer dimensioniertes Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung, großem Balkon und Terrasse. Das Grundstück liegt am Ortsrand von Kempten im Stadtteil St. Mang.

Unser Haus in Bad Grönenbach

Bei den zur Wohnfamilie gehörenden Gebäuden handelt es sich um einen differenzierten Gebäudekomplex, hell und freundlich erbaut inmitten eines ca. 3.000 qm großen Grundstücks mit großer geteerter Wendeplatte vor dem Haus (zum Gocartfahren und für Hartplatzspiele) sowie ein kreativer Spiel-, sowie Grillplatz, Fussballplatz sowie Hasengehege, Unterstellmöglichkeiten für Fahrräder usw. Das Grundstück liegt am Ortsrand von Bad Grönenbach / Zell.
Allen Mitarbeitern ist die ganzheitliche Erziehung kein Schlagwort, sondern tägliche Praxis. Die äußere Ordnung und gezielte Gestaltung der Wohnatmosphäre und Lernumwelt ist wesentlicher Bestandteil der päd. Arbeit. Die Kinder und Jugendlichen werden durch die Mitarbeiter aktiv in diese Gestaltung einbezogen.

Allgemeine Ziele


  • Förderung und Stabilisierung der Persönlichkeitsentwicklung
  • Entwicklung einer eigenen Identität
  • Aufholen bzw. Relativierung von emotionalen, sozialen oder entwicklungsbedingten Defiziten in der Entwicklung des Kindes
  • Stärkung bzw. Stabilisierung des Selbstwertgefühls und Selbstvertrauens / Entwicklung eines positiven Selbstbildes
  • Abbau von Wahrnehmungsstörungen
  • Entwicklung eines angemessenen Sozialverhaltens und einer ebenso angemessenen Nähe-Distanz-Regulierung
  • Verbesserung der psychosozialen Kompetenzen des Kindes
  • Hinführung zu selbständiger Bewältigung lebenspraktischer Anforderungen
  • Stärkung der Bereitschaft des Kindes, sich auf schulisches Lernen einzulassen
  • Förderung einer strukturierten und sinnvollen Arbeitshaltung
  • Stärkung des Selbsthilfepotentiales des Kindes